Corona-meldungen

Änderung der Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes

01. Aug 2021

Testpflicht für Einreisende ab 01.08.2021

Das Bundeskabinett hat heute im Umlaufverfahren die erneute Änderung der Einreiseverordnung beschlossen. Ab 01.08.2021 müssen alle nicht geimpften oder genesene Einreisenden ab 12 Jahren ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können. Bei Einreisen aus einem Virusvariantengebiet müssen auch Geimpfte und Genesene ein aktuelles negatives Testergebnis nachweisen.

Weitere Änderungen:

  • § 2 Nr. 3 und Nr. 3a: Es werden nur noch Hochrisiko- und Virusvariantengebiete ausgewiesen; Regelungen, die es bisher für einfache Risikogebiete gab, entfallen.
  • § 4 Abs. 2: Unter 12-Jährige können bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet die Quarantäne ohne Test nach fünf Tagen beenden. Wer nicht geimpft oder genesen ist und älter als 12 Jahre, kann dies wie bisher nur, wenn ein negatives Testergebnis vorgelegt wird.
  • Die in der Regel 14-tägigen Quarantänepflichten für alle Einreisenden aus Virusvariantengebieten bleiben bestehen. Die Vorschrift zur Absonderung ist bis einschließlich 30.09.2021 anzuwenden.
  • § 5: Über Test-, Genesenen- oder Impfnachweis müssen nur diejenigen verfügen, die 12 Jahre und älter sind.

HIER finden Sie die neue Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes

HIER finden Sie alle neuen Regelungen in einer Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen