Zur Startseite

FAHRRADFREUNDLICHE KOMMUNE - Beitritt AGFK-BW

10.07.2018

Stadt Mengen festigt durch Beitritt bei der AGFK-BW ihr Engagement für den Radverkehr - Mitgliederprofil und Interview mit Bürgermeister Stefan Bubeck jetzt online

Radfahrer in Mengens historischer Altstadt

Foto: Burkert Ideenreich

Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) begrüßt die Stadt Mengen im Landkreis Sigmaringen als neuestes Mitglied. Mengen hat sich für die weitere Radverkehrsförderung viel vorgenommen. Neben neuen Radwegen steht beispielsweise die Verkehrssicherheit für Kinder und Ältere im Fokus

Die „Fuhrmannstadt“ Mengen fördert seit vielen Jahren das Fahrradfahren. Durch das Mitwirken bei der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) festigen Sie ihre Verpflichtung, das klimabewusste Verkehrsmittel bei den Bürgern von Mengen zur Nummer Eins zu machen. „Wir möchten den motorisierten Individualverkehr reduzieren, insbesondere in der Umgebung von Schulen.“, erläutert Stefan Bubeck, Bürgermeister der Stadt Mengen. „Auch die Verkehrssicherheit und der weitere Ausbau der Barrierefreiheit ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir haben bereits großflächige Tempo 30- Zonen eingeführt und sichere Abstellflächen für Fahrräder aufgestellt. Wir freuen uns, zu weiteren Maßnahmen mit AGFK Mitgliedern in den Austausch zu treten.“

Durch die Mitgliedschaft in der AGFK-BW ist die Stadt Mengen seinem Ziel, „Fahrradfreundliche Kommune“ zu werden, einen Schritt näher gekommen. Denn die Landesauszeichnung ist an die Erfüllung verschiedener Kriterien geknüpft: eine fahrradfreundliche Infrastruktur zu schaffen, sich politisch für die Radverkehrsförderung zu engagieren, die Verknüpfung von Fahrrad und ÖPNV zu fördern und Service-leistungen für Radverkehr sowie Fahrradtourismus zu implementieren. Eine Kommune, die den Fuß- und Radverkehr bei Quartiersplanungen mitdenkt, wird zu einer attraktiven Stadt der kurzen Wege: Ärzte, Supermärkte, Schulen – alles lässt sich schnell, sicher und gesund erreichen.

Die AGFK-BW steht den Kommunen auf diesem Weg zum Zertifikat „Fahrradfreundliche Kommune“ als starker Partner zur Seite. Sie schafft eine wertvolle Basis durch entsprechende Vorlagen - nach dem Prinzip „Zentral entwickeln, vor Ort einsetzen“: Dazu gehören Beratung und Hilfestellung bei allen Fragen rund ums Thema Radverkehrsförderung, Förderung des Erfahrungs- und Informationsaustausches durch Fachseminare und der Einsatz für eine gemeinsame und einheitliche Öffentlichkeitsarbeit ihrer Mitglieder – denn als Team kann man zahlreiche Vorhaben viel schneller realisieren.

Weiterführende Informationen
Zum Mitgliederprofil von Mengen: https://www.agfk-bw.de/verein/stadt-mengen/ und dem persönlichen Interview-Fragebogen von Bürgermeister Stefan Bubeck https://www.agfk-bw.de/blog/news-single/mengener-buergermeister-stefan-bubeck-stellt-sich-vor/vom/10/7/2018/

Die AGFK-BW e. V.
Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) ist ein Netzwerk von über 70 Städten, Landkreisen und Gemeinden. Unterstützt und gefördert vom Land, wollen die Kommunen das Radfahren als selbstverständliche, umweltfreundliche und günstige Art der Fortbewegung fördern, mehr Menschen sicher aufs Rad bringen und ihnen die Freude am Radfahren vermitteln.

Kontakt & Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Mengen
Hauptstraße 90
88512 Mengen

Telefon (07572) 607-0
Telefax (07572) 607-700
Info@mengen.de

Rathaus

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag

Freitag

08:00-12:00
08:00-12:00
08:00-12:00
08:00-12:00
14:00-18:00
08:00-12:00

Bürgerbüro

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag

Freitag

07:30-12:00
07:30-16:00
07:30-12:00
07:30-12:00
13:00-18:00
07:30-12:00

Stadt Mengen | Hauptstraße 90 | 88512 Mengen | Telefon 07572 / 607-0 | info@mengen.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen