Aktuelles

Monatsrückblick - Was im Januar bei STARTklar passiert ist

07. Feb 2020

Praktika bei Raab Karcher, Haus Nazareth, ALPU GmbH, Wölpert GmbH und Bekleidungshaus Wahl

STARTklar - Berufsorientierung

Firmen„Praktikanten übernehmen bereits Verantwortung“
Bei der Mengener Niederlassung von Raab Karcher wird 2020 die gesamte
Niederlassung renoviert und neu strukturiert. Das hindert das Unternehmen
für Baustoffe allerdings nicht, drei Plätze für unsere STARTklar-Praktikanten
zur Verfügung zu stellen.
Zwei davon sind im kaufmännischen Bereich angesiedelt, in welchem Selim
(13) und Marvin (14) weitgehende Einblicke in den Beruf und den Betrieb
erhalten. Dort wird ihnen bereits die wichtige Sortierung und Digitalisierung
von Lieferscheinen und Rechnungen zuteil – eine große Verantwortung.
Denn nur über diese können bei Nachfragen wichtige Informationen
zurückverfolgt werden. Dabei zeigen Sie großes Interesse und geben sich,
wie Niederlassungsleiter Herr Kaiser bestätigen kann, große Mühe.
Der Fachhandel für allerlei Baustoffe betreut großteils gewerbliche Kunden,
aber auch für den privaten Hausbau kann man hier alles bekommen.
28. Januar 2020, STARTklar – Raab Karcher Baustoffhandel, Mengen

„Das könnte ich mir beruflich vorstellen!“
Auch bei der Hohentenger Zweigstelle des Hauses Nazareth wird die sog.
verlässliche Grundschule angeboten. Das heißt, Eltern werden unterstützt,
wenn die Kinder über die Unterrichtszeit hinaus betreut werden sollen. Dabei
sind vor allem Spiel- und Sportangebote vorhanden, sodass sich die Kinder
nach der Schule richtig austauschen können.
Zukünftig wird es in Hohentengen auch verschiedene Projekt- und
Themenräume wie ein Musikzimmer oder ein Kunstraum geben, sodass eine
vielfältige Auswahl genutzt werden kann.
Unser STARTklar-Praktikant Jonas ist dort eine große Hilfe, wenngleich es
Dienstagnachmittags etwas ruhiger zugeht. Ihm macht die Betreuung viel
Spaß und sieht sich später evtl. selbst in diesem sozialen Beruf. Ausser zwei
FSJ-lern arbeitetet dort seine Betreuerin Stephanie Jumpertz hauptamtlich.
28. Januar 2020, STARTklar – Verlässliche Grundschule Hohentengen, Haus
Nazareth

Vielseitiges Aufgabengebiet überrascht
Montieren, Einbauen, Inventur, Qualitätssicherung, Profile reinigen –
abwechslungsreicher könnten die Aufgaben nicht sein, die Daniel (14) bei der
ALPU GmbH verrichten darf.
Dort erhält er weitgehend Einblicke in die Abteilung der Aluminium-Profile, die
neben dem Bereich der kathodischen Tauchlackierung (KTL) und der Pulverbeschichtung
zu einer der wichtigsten Sektionen der Firma zählt.
Wenngleich der Schüler später lieber im kaufmännischen Bereich arbeiten
möchte, ist er überrascht wie facettenreich die Aufgaben im gewerblichen
Bereich sein können.
Sein Betreuer Dirk Hempel findet an STARTklar gut, dass Daniel
wöchentliche Einblicke in die Arbeit des Unternehmens erhält und dabei
einiges lernen kann. Zudem ist er mit seinem Praktikanten sehr zufrieden.
28. Januar 2020, STARTklar – ALPU GmbH Mengen

„So viele Einblicke in das Unter- nehmen wie möglich“
Bei der Wölpert GmbH bietet dieses Jahr erstmalig Platz für einen Startklar-
Praktikanten. Dieser erhält nicht nur umfangreiche Einblicke in den
kaufmännischen Bereich, sondern kann – dank eines Wechsels alle zwei
Wochen in eine andere Abteilung – vielfältige Eindrücke in das Unternehmen
für Baustoffe sammeln.
Dabei ist für den Praktikanten das Büro im 2019 neu-strukturierten Eingangsbereich
in der Ertinger Niederlassung besonders interessant, weil er dort
erster Ansprechpartner für Kunden ist. Dies bedarf einer hohen Kundenaffinität,
was dem Schüler der Sonnenlugerschule laut einer Praktikumsbetreuerin,
die selbst im zweiten Ausbildungsjahr ist, aber schon ganz gut
gelingt.
14. Januar 2020, STARTklar – Wölpert GmbH, Ertingen

„Für die vielen Erfahrungen, die ich hier sammeln kann,
bin ich sehr dankbar“

Kleidung falten, Etikettieren, dekorieren – nicht nur theoretische Aufgaben
bringt das Praktikum im Bekleidungshaus Wahl in Ertingen mit sich. Auch
wenn es sich eigentlich um ein Praktikum im kaufmännischen Bereich
handele, so seien Dinge wie Inventur u.ä. unerlässlich für die wichtigen
Einblicke in den Alltag der Einzelhandelsverkäufer. Der vollelektronische
Wareneingang erleichtere den Umgang mit dem Computer, und eilige
Kundenbestellungen werden sogar hochmodern über das Tablet abgewickelt,
meint Stephanie Winkler, die Betreuerin der STARTklar-Praktikantin.
Der Realschülerin macht das Praktikum nicht nur Spaß, sondern ist auch
dankbar für die viele Erfahrung, die sie wöchentlich mitnehmen kann. Diese
Arbeit sei zwar nicht der eigentliche Berufswunsch der Achtklässlerin, aber
wer weiß – immerhin ist bereits durch ein ähnliches Praktikumskonzept eine
Mitarbeiterin zu ihrer Ausbildung dort gekommen.
14. Januar 2020, STARTklar – Bekleidungshaus Wahl

Fotos: StARTklar (MarCoConsulting)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen