Aktuelles

Fährtensuche mit Abstand ist zu Ende

14. Okt 2020

Stadt verlost Einkaufsgutscheine für Radschnitzeljagd

Mengen und Umgebung mit dem Fahrrad entdecken – dazu hatten diesen Sommer die Stadt Mengen und die Initiative RadKULTUR, eine Fahrradkampagne des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg, eingeladen. Bei einer „RadSCHNITZELJAGD“ konnten die Menschen von Juli bis Anfang Oktober touristische Ziele, spannende Orte und neue Alltagsstrecken in und um Mengen entdecken. Wie bei einer klassischen Schnitzeljagd mussten dabei die einzelnen Stationen gesucht und gefunden werden – und zwar mit dem Fahrrad. Vier unterschiedlich lange Routen hatte die Stadt dazu erstellt. Auch Nachbargemeinden beteiligten sich an der Aktion.

„Wir wollten trotz und gerade wegen Corona eine Fahrrad-Aktion anbieten, die noch mehr Menschen fürs Radfahren begeistert“, erklärt Cornelia Hund, Fahrradbeauftragte der Stadt Mengen. „Radfahren hält das Immunsystem fit und draußen im Fahrradsattel lässt es sich gut Abstand halten.“

Über 200 Radfahrerinnen und Radfahrer nahmen an der RadSCHNITZELJAGD teil. Unter ihnen verlost die Stadt nun dreizehn Einkaufsgutscheine des Mengener Gewerbevereins. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden von der Stadt benachrichtigt bzw. sind auch herzlich zur Preisverleihung Stadtradeln am Montag, 26. Oktober 2020 um 19:30 Uhr ins Bürgerhaus Ennetach eingeladen. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der üblichen Hygiene- und Abstandsregeln statt.

Unterstützt wurde die Aktion von den vielen ehrenamtlichen Patinnen und Paten, die im Aktionszeitraum die Kontrolle der Stationsschilder übernahmen. Wer im Sommer keine Gelegenheit hatte, an der RadSCHNITZELJAGD teilzunehmen, kann dies übrigens ab sofort nachholen: Eine Übersicht der Routen und die Stationsschilder liegen online zum Herunterladen bereit auf www.radkultur-bw.de/mengen.

Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg
Baden-Württemberg macht sich stark für die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Mobilität. Das Fahrrad und der Radverkehr nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Um das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft zukunftsfähig zu gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern, setzt sich die im Jahr 2012 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg gestartete Initiative RadKULTUR für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land ein. Gemeinsam mit den vom Land geförderten RadKULTUR-Kommunen bietet sie ein vielfältiges Programm, um den Spaß am Fahren zu fördern und die Menschen zu motivieren, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen.
Weitere Informationen unter: www.radkultur-bw.de.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen