Aktuelles

Modellprojekt für ein zukunftsfähiges Energiekonzept

03. Aug 2022

Modellprojekt für ein zukunftsfähiges Energiekonzept

„Quartier Mengen Südwest 2030“


Das Energiekonzept „Quartier Mengen Südwest 2030“ der Stadt Mengen geht mit Quartiersbegehungen in die nächste Runde

Im Frühjahr dieses Jahres startete die Stadt Mengen mit Unterstützung der Energieagentur Sigmaringen die Erstellung eines von der KfW geförderten Quartierskonzepts. Mit Hilfe dieses Energiekonzepts werden unter Einbeziehung sämtlicher Akteure und Interessensvertreter des Quartiers städteplanerische Erkenntnisse zur Fortentwicklung der Infrastruktur (z.B. Verkehr, Straßenbeleuchtung, Breitband, Barrierefreiheit) generiert und Potentiale für die Schaffung moderner Wärmeverbundlösungen identifiziert. Ein Nahwärmenetz ersetzt im Idealfall bestehende sanierungsbedürftige Einzelheizungsanlagen und steigert maßgeblich den Anteil erneuerbarer Energien an der Wärmeerzeugung. Die Luftqualität im Quartier wird in der Folge deutlich verbessert.

Was wurde schon gemacht?
Bislang wurden im Rahmen des Projekts bereits eine sehr erfolgreiche Fragebogen- sowie Beratungsaktion durchgeführt. Dabei wurden die Eigentümer des Quartiers angeschrieben und um Informationen zu Ihren Gebäuden bezüglich Baujahr, Sanierungszustand und Energieverbrauch gebeten. Auch der persönliche Beratungsbedarf wurde abgefragt. Im Nachgang erfolgten dann - sofern gewünscht - Energieberatungen bei der Energieagentur Biberach.
An der Befragung nahmen über ein Viertel der Gebäudeeigentümer teil, rund 20% erhielten auch Beratungen über mögliche Sanierungsmaßnahmen Ihrer Gebäude.

Was kommt nun?
Im nächsten Schritt stehen nun Begehungen des Projektgebiets an. Dabei werden Gebäude, über die bislang noch keine Informationen vorliegen von außen hinsichtlich Ihres Sanierungszustands begutachtet und fotografiert, sowie die Bewohner über Art und Alter der Heizanlage und zum jährlichen Energieverbrauch befragt. In diesem Rahmen werden auch gerne Fragen zum Projekt beantwortet sowie weiterer Beratungsbedarf aufgenommen.

Dazu werden die Energieberater (Fotos siehe unten) der unabhängigen Energieagentur Biberach vom 22. August bis 02. September im Projektgebiet unterwegs sein. Eine Teilnahme erfolgt selbstverständlich auf freiwilliger Basis. Die Daten werden gemäß den geltenden Vorschriften des Datenschutzes vertraulich behandelt.

Wie geht es danach weiter?
Sobald die Daten aus der Quartiersbegehung mit erneuter Befragung vorliegen, können auf der dann sehr umfangreichen Datengrundlage Konzeptvorschläge für eine zukunftsfähige Energieversorgung des Quartiers erarbeitet werden. Im Laufe der Konzeptentwicklung lädt die Stadt Mengen die Eigentümer aus dem Quartier außerdem zu einer Informationsveranstaltung ein, bei der die weiteren Projektschritte vorgestellt und Raum für Fragen und Anregungen der betroffenen Eigentümer gegeben werden.

Bei Rückfragen zum Projekt steht die Energieagentur Biberach unter der Tel. 07351-37 23 74 oder per Mail an info@energieagentur-biberach.de gerne zur Verfügung.

Wussten Sie schon?
Die Energieagentur Sigmaringen ist, genauso wie die Energieagentur Biberach, eine Niederlassung der Energieagentur Ravensburg. Aufgrund von personellen Änderungen in Sigmaringen, wird das Projekt „Quartier Mengen Südwest 2030“ aktuell teamübergreifend von der Niederlassung Biberach betreut.

Hier finden Sie den Flyer zum Energiekonzept Mengen Südwest 2030 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen