Einzelhandel

Fairtrade-Stadt Mengen

Mit der Auszeichnung als FairTrade-Stadt bekennt sich Mengen einmal mehr zum nachhaltigen Handeln. Gemeinsam mit Vertretern aus Handel, Gastronomie und Zivilgesellschaft setzt sich die Initiative Fairtrade-Stadt Mengen für die Förderung des fairen Handels ein.

Mengen ist FairTrade-Stadt

Mengen ist Fairtrade-Stadt. Gemeinsam mit Vertretern aus Handel, Gastronomie und Zivilgesellschaft konnte durch zahlreiche fortlaufende Bemühungen und Maßnahmen der Grundstein zur Zertifizierung als FairTrade-Stadt gelegt werden. Im November 2020 wurden die gemeinschaftlichen Bemühungen aller beteiligten Betriebe in Form der Anerkennung als FairTrade-Stadt gewürdigt. So ist das Stadtgebiet Mengen mit dessen beteiligten Betrieben und Einrichtungen als FairTrade-Stadt anerkannt worden. Das bestätigte die Fairtrade Deutschland (Transfair Deutschland e.V.) im November 2020. Die offizielle Auszeichnungsfeier wird bei nächstmöglicher Gelegenheit nachgeholt. 


Schon seit Februar 2019 beschäftigt sich eine eigens dafür gegründete Steuerungsgruppe mit den zentralen Fragestellungen der Nachhaltigkeit. Das primäre Ziel ist, anhand eines lokalen Netzwerks das Angebot fair gehandelter Waren vor Ort zu steigern und durch geeignete Maßnahmen ein kollektives Bewusstsein für die wichtigen Nachhaltigkeitsthemen „Fairer Handel“, „Nachhaltiger Konsum“ und „Ökologischer Fußabdruck“ zu schaffen. Im Verlaufe dieses Prozesses konnte die Steuerungsgruppe eine erste Zielsetzung erfolgreich erreichen: das Stadtgebiet Mengen wurde durch Transfair Deutschland e.V., der deutschen Sektion des internationalen Fairtrade-Verbands, als „Fairtrade-Stadt“ anerkannt. Mit der Auszeichnung soll ein erstes wesentliches Zeichen für die Nachhaltigkeit gesetzt werden.

Handel & Gastronomie

Zwischenzeitlich konnte eine Vielzahl gewerblicher Partner u.a. aus Handel und Gastronomie für das Projekt gewonnen werden. So führen diese Betriebe Fair-Trade-Artikel im Sortiment:

Handel

  • Fairkaufhaus Mengen
  • Welt Laden Mengen
  • REWE Thomas Dau OHG
  • Aldi Mengen
  • Sport Dietsche Mengen
  • Modehaus Jung

Gastronomie

  • BIBO Mengen
  • Bäckerei Konditorei Bochtler
  • Bäckerei Kugler Rosna
  • Ristorante Pizzeria La Spina
  • Schwarzer Adler Mengen
  • Martinsstube Mengen

Einrichtungen & Vereine

Diese Einrichtungen und Vereine aus Mengen engagieren sich nachweislich für den fairen Handel

  • Turnverein Mengen 1863 e.V.
  • Gymnasium Mengen
  • Katholischer Kirchengemeinderat
  • Evangelische Kirchengemeinde Mengen
  • Gewerbeverein Mengen e.V.
  • Reiseveranstalter Faszination Unterwegs
  • Stadtverwaltung Mengen
  • Gemeinderat Mengen
  • Bücherei Mengen
  • VHS Mengen

Die Steuerungsgruppe

Steuerungsgruppe

Mit großem ehrenamtlichen Engagement setzen sich diese Bürger*innen für den Ausbau der wichtigen Nachhaltigkeitsthemen in Mengen ein. Seit 2018 plant, begleitet und initiiert die Steuerungsgruppe vielfältigste Aktionen zum Fairen Handel, Ökologischem Fußabdruck und Nachhaltigkeit. 

Schon seit Februar 2019 beschäftigt sich eine eigens dafür gegründete Steuerungsgruppe mit den zentralen Fragestellungen der Nachhaltigkeit. Das primäre Ziel ist, anhand eines lokalen Netzwerks das Angebot fair gehandelter Waren vor Ort zu steigern und durch geeignete Maßnahmen ein kollektives Bewusstsein für die wichtigen Nachhaltigkeitsthemen „Fairer Handel“, „Nachhaltiger Konsum“ und „Ökologischer Fußabdruck“ zu schaffen.Durch geeignete Aktionen setzt sich die Steuerungsgruppe in Zusammenarbeit mit den Betrieben für die Steigerung des Nachhaltigkeitsgedankens vor Ort in Mengen ein. So werden bspw. Informationsveranstaltungen (Wochenmarkt, Schulen, Stadtbücherei, Kinocenter) und weitere, teils digitale Plattformen zur Bewusstseinsbildung initiiert und durchgeführt. 

Im Gremium befinden sich dabei:

  • Stefan Bubeck (Bürgermeister Stadt Mengen)
  • Thomas Dau (Gewerbeverein Mengen e.V., REWE Mengen)
  • Matthias Effinger (faszination unterWEGs)
  • Michael Femmer (Katholischer Kirchengemeinderat Mengen)
  • Manuel Kern (Wirtschaftsförderung Mengen)
  • Peter Weiler (TV Mengen)
  • Katrin Westermann (Gymnasium Mengen)
Peter Wiler

Peter Weiler
(TV Mengen)

Matthias Effinger

Matthias Effinger
(faszination UnterWEGs)

Michael Femmer

Michael Femmer
(Katholischer Kirchengemeinderat Mengen)

Thomas Dau

Thomas Dau
(Gewerbeverein Mengen e.V., REWE Mengen)

Manuel Kern

Manuel Kern
(Stadt Mengen)

Digitale Stadtrallye

In einem Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Akteuren aus der Region Bodensee-Oberschwaben engagiert sich die Fairtrade-Stadt Mengen für den Ausbau attraktiver Informationsangebote

Hauptelement ist eine interaktive Stadtrallye, die die Themen Fairer Handel, Nachhaltige Beschaffung und nachhaltiger Konsum und Produktion in den im jeweiligen Stadtgebiet aufgreift. 

Eine solche Stadtrallye bestehet aus fünf Stationen und richtet sich an Schüler*innen, Bürgerinnen und Bürger und geneigte Interessierte aus der Region.

Die Rallye sind eine multimediale Erlebnistour durch die jeweilige Stadt, bei der auf unterhaltsame und interaktive Weise Inhalte vermittelt und für die Nachhaltigkeits-Themen sensibilisiert werden soll.

Die Inhalte sind im Aufbau. Weiteres folgt in Kürze.

Mitstreiter gesucht!

"Tue Gutes und Rede darüber" (Georg-Volkmar Graf Zedtwitz-Arnim). 

Die Fair-Trade Initiative in Mengen lebt vom ehrenamtlichen Engagement. Nur so ist es möglich durch Ausweitung des Angebots fair gehandelter Waren und anhand geeigneter Aufklärungsarbeit einen bedeutenden Schritt in eine nachhaltige Zukunft zu gehen.

Hierzu braucht es Menschen, die sich gerne und leidenschaftlich dem Thema Nachhaltigkeit widmen möchten. Auch Unternehmen, Vereine und Einrichtungen sind jederzeit Willkommen. Gemeinsam lässt sich was bewegen.

Interessierte können sich dabei jederzeit gerne an die städtische Wirtschaftsförderung Mengen mnlkrnmngnd wenden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen