Fahrzeuge

Gerätewagen Wasserrettung

Gerätewagen Wasserrettung Florian Mengen 1/58
Gerätewagen Wasserrettung Florian Mengen 1/58

Mit dem Kauf des Gerätewagens Wasserrettung wurde der Wasserrettungszug der Feuerwehr Mengen komplett und löst den MTW als Einsatzfahrzeug für die Taucher ab. Der Wasserrettungszug rückt nun mit ELW, GW-W; VRW mit Boot und MTW zur Überlandhilfe aus.

Der GW-W dient dazu, einen Tauchtrupp, bestehend aus einem Taucheinsatzführer, einem Signalmann und zwei Rettungstauchern schnell an die Einsatzstelle zu bringen.
Das Fahrzeug wird im ganzen Landkreis Sigmaringen und in Teilen des Landkreises Biberach eingesetzt.
Außerdem führt er eine umfangreiche Ausrüstung für die Wasser- und Eisrettung mit.

Es wurde aber auch genügend Platz für die persönliche Ausrüstung der Rettungstaucher der Feuerwehr Mengen gelassen.
Mit einer Standheizung und einer umfangreichen Innen- und Außenbeleuchtung ist das Fahrzeug auch für längere Einsätze einsetzbar.
Der Innenausbau erfolgte in 1500 Stunden Eigenleistung. Die Fahrzeugelektrik und ein Teil des Innenausbaus erfolgte durch die Firma VoxVormat in Mengen.

Funkrufname

Florian Mengen 1/58

Besatzung

6 Mann

Kurzbeschreibung

Gerätewagen für Tauch-und Wassereinsätze

Typ

Mercedes Sprinter 419 TDI

Aufbau

Voxformat, Eigen-Ausbau

Baujahr

2009

Standort

Abteilung Stadt

Beladung

Mannschaftsraum

  • Notfallrucksack
  • Signalleinen
  • Signalleinen mit Telefoneinrichtung
  • Tauchertelefon
  • Feuerwehrtauchgerät EN 250
  • Vollgesichtsmasken
  • Bleigürtel
  • Tauchlampen
  • Absturzsicherungsgurte


Geräteraum

  • 3 Feuerwehrtauchgeräte EN 250
  • Schlauchboot
  • Schwimmwesten
  • Leinen und Bojen
  • Rettungsbrett (schwimmfähig)
  • Grundgewichte
  • Anschlagmittel
  • Absturzsicherungssatz
  • Flussrettungssatz
  • Bänke
  • 4 Ersatzflaschen
  • Pavillon
  • Ersatzkleidung
  • Container Hygiene
  • Verkehrsabsicherungsmaterial
  • Umfangreicher Satz Handwerkzeug
  • Tauchmasken
  • Signalleinen
  • Signalleinen mit Telefoneinrichtung
  • Arbeitsleinen