Fahrzeuge

Vorausrüstwagen

Vorrüstwagen Florian Mengen 1/50
Vorrüstwagen Florian Mengen 1/50

Der Vorausrüstwagen rückt im Hilfeleistungszug, d.h. bei der Einsatzart "Technische Hilfeleistung" aus. Als PKW mit 3 Mann Besatzung hat er eine kurze Ausrücke- und Anfahrtszeit. Er ist daher meist das erste Hilfeleistungsfahrzeug an einer Einsatzstelle. Die Mannschaft (1 Maschinist und 1 Trupp) sichert zunächst das Unfallfahrzeug, entfernt sämtliche Scheiben und beginnt dann mit der Rettung der eingeklemmten Personen, indem sie mit hydraulischen Rettungsgeräten wie z.B. Spreizer und Schere praktisch das Fahrzeug um die Person herum entfernt.

Seit 2009 rückt dieses Fahrzeug zu den First Responder Einsätzen im Stadtgebiet Mengen aus.

Funkrufname

Florian Mengen 1/50

Besatzung

3 Mann

Kurzbeschreibung

Fahrzeug zur technischen Hilfeleistung. Seine besondere Bauart, der Allradantrieb und der starke Motor machen es auch in unwegsamen Gelände zu einem schnellen und zuverlässigen Einsatzfahrzeug.

Typ

Mercedes G 280

Aufbau

Weschenfelder, Bretten

Baujahr

2008

Standort

Abteilung Stadt

Ausstattung

Der VRW verfügt über Geräte zur technischen Hilfeleistung (speziell für Verkehrsunfälle). Zur Rettung eingeschlossener Personen in Fahrzeugen befinden sich ein hydraulischer Spreizer, eine Rettungsschere und Rettungszylinder auf dem Fahrzeug. Es verfügt über ein eingebautes Stromaggregat und weitere Werkzeuge, z.B. zum Entfernen von Glas, Gurten usw.

Beladung

Technische Hilfe 

  • Bolzenschneider
  • Zylinderverlängerung
  • Anschlagmittel
  • Glasmanagement
  • Gurtmesser, Glassäge
  • Werkzeugkoffer
  • Kettensäge
  • Rüstholz
  • Hydraulischer Rettungssatz: Schere, Spreizer, Stempel
  • Scheinwerfer
  • 4m Funkgerät
  • 2m Funkgerät
  • Navigationssystem
  • Handy
  • 5 Verkehrsleitkegel
  • 3 Handlampen
  • Warnwesten
  • Absperrband
  • HiCafs
  • Feuerlöscher
  • Verkehrsleitfahnen


First Responder

  • medizinischer Sauerstoff (2l, max. 15l Flow)
  • Beatmungsbeutel (mit verschiedenen Maskengrößen)
  • Guedeltuben
  • Blutdruckmessgerät
  • Stethoskop
  • Infusionen und Zubehör (verschieden venöse Zugänge)
  • Verbandsmaterial (zur sterilen Abdeckung aber auch für Verbrennungen)
  • Kleiderschere
  • Intubationsset (Laryngoskop mit Endotrachealtuben)
  • Babybeatmungsbeutel
  • Kinderstethoskop
  • Kinderblutdruckmanschette
  • Stiff-Neck (variabel verstellbar)
  • Augenspülflasche
  • Rettungsdecken
  • Absaugpumpe (mit entsprechenden Absaugkathedern)

Zusätzlich mitgeführt wird:

Automatischer Externer Defibrillator (AED) mit separater EKG-Funktion und integriertem Pulsoxymeter und Dokumentationsfunktion von Primedic.

  • Decke
  • Spineboard (Rettungsbrett für Wirbelsäulenverletzungen)
  • Tragetuch
  • Wolldecke